Ratin­gen: Ver­kehrs­un­fall zwi­schen Zug und PKW

Ratin­gen: Ver­kehrs­un­fall zwi­schen Zug und PKW

()

Ratin­gen (ots)

Am spä­ten Nach­mit­tag des 24.11.2022, gegen 17:14, ereig­ne­te sich ein schwe­rer Ver­kehrs­un­fall am Bahn­über­gang Auer­müh­le, zwi­schen einem Zug und einem PKW. Aus unge­klär­ter Ursa­che wur­de der PKW, wel­cher nur mit einem Insas­sen besetzt war, von dem fah­ren­den Zug erfasst und mit geschliffen.

Nach ca. 50 Metern kam der Zug zum ste­hen. Zuerst ging man davon aus, dass die Per­son im PKW ein­ge­klemmt sei. Dies war zum Glück nicht der Fall. Pas­san­ten, die den Vor­fall gese­hen hat­ten, konn­ten die Per­son aus dem Fahr­zeug befreien.


Es erfolg­te die sofor­ti­ge Über­ga­be an den Ret­tungs­dienst, der die Per­son nach einer Behand­lung schwer ver­letzt in eine Kli­nik trans­por­tier­te. Die Lok­füh­rer des Zuges erlit­ten einen leich­ten Schock, muss­ten aber nicht ret­tungs­dienst­lich ver­sorgt werden.

Ratingen: Verkehrsunfall zwischen Zug und PKW
Ratin­gen: Ver­kehrs­un­fall zwi­schen Zug und PKW

Die Feu­er­wehr klemm­te die Bat­te­rie des Fahr­zeugs ab, und leuch­te­te die Ein­satz­stel­le aus, wel­che dann dem Not­fall­ma­na­ger der Bahn über­ge­ben wurde.

An dem Ein­satz betei­ligt waren die Berufs­feu­er­wehr, der Rüst­wa­gen, der Lösch­zug Ratin­gen Mit­te, sowie der Ret­tungs­dienst der Städ­te Ratin­gen und Heiligenhaus.

Wie hilf­reich war die­ser Beitrag? 

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewerten! 

Es tut uns leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war! 

Las­se uns die­sen Bei­trag verbessern! 

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag verbessern? 

error: Der Inhalt ist geschützt!