Mallorca —  Cala Pi im März

Mallorca — Cala Pi im März

()

Cala Pi vor der Sai­son im März. Noch fast men­schen­leer ist dieser her­rliche Fleck Erde im März, bevor dann später im Jahr die Touris­ten­ströme kom­men.

Es han­delt sich um eine wun­der­schöne Bucht, von der Größe her über­schaubar, und umran­det von bewalde­ten Felsen. Direkt an der Bucht haben Fis­ch­er ihre Boot­sun­ter­stände.


Das große Handy­cap dieser schö­nen Bucht ist allerd­ings der recht abschüs­sige Weg dor­thin, mit einem doch beachtlichen Höhe­nun­ter­schied, der zu meis­tern ist. Im März kein Prob­lem, aber im Som­mer, bei 30 Grad dur­chaus zu bedenken. Hin­unter geht es noch recht entspan­nt, aber nach dem Strandbe­such muss man schließlich auch wieder hin­auf. Und das kann für ältere Men­schen, zumal wenn sie Herz- oder Luft­prob­leme haben, ein Auss­chlusskri­teri­um sein. Auch Eltern mit kleineren Kindern soll­ten es sich gut über­legen, ob sie sich diese Stra­paze antun möcht­en.

Auf jeden Fall ist man gut berat­en, genü­gend zu trinken im Gepäck zu haben.

 

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bew­erten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern?

Mallorca Reise & Chillout Magazin