Va­len­tins­tag – So hal­ten es die Deut­schen mit dem Tag der Lie­be

0
147
Valentinstag: So halten es die Deutschen mit dem Tag der Liebe www.Live-Karikaturen.ch
Valentinstag: So halten es die Deutschen mit dem Tag der Liebe www.Live-Karikaturen.ch
[Gesamt:1 Durch­schnitt : 5/5]

Ber­lin (ots) – Va­len­tins­tag, es ist der “Tag der Lie­be” und das ers­te wirk­lich gro­ße Kon­sum­fest in die­sem Jahr.

Zu­min­dest sug­ge­rie­ren das Wer­be­slo­gans wie “Ein­fach, weil ich Dich lie­be” (Fleu­rop), “An­ge­bo­te zum Ver­lie­ben” (Dou­glas), “Love is in the Air” (Eis.de) oder “Her­zens­ge­schen­ke zum Va­len­tins­tag” (Christ), die in In­nen­städ­ten

und im In­ter­net zur­zeit nur schwer zu über­se­hen sind. Doch wie wich­tig ist der Va­len­tins­tag uns Deut­schen wirk­lich ? Kau­fen wir Ge­schen­ke ? Wie viel ge­ben wir für sie aus ? Und wel­che Un­ter­schie­de gibt es zwi­schen Frau­en und Män­nern ? Das woll­te das Ver­brau­ch­er­fo­rum my­de­alz wis­sen und hat 1.051 Ver­lieb­te (571 Män­ner, 480 Frau­en) ge­fragt, wie sie es mit dem Va­len­tins­tag hal­ten.

Auf den ers­ten Blick fällt das Er­geb­nis der Um­fra­ge we­nig schmei­chel­haft aus : Der Va­len­tins­tag ist für we­ni­ger als je­de zwei­te Frau (42,49 Pro­zent, 204) und nur für je­den drit­ten Mann (33,06 Pro­zent, 189) ein “be­son­de­rer Tag”. Für 57,51 Pro­zent (276) der be­frag­ten Frau­en und 66,94 Pro­zent (382) der in­ter­view­ten Män­ner hat der 14. Fe­bru­ar hin­ge­gen kei­ne be­son­de­re Be­deu­tung.

Ge­schen­ke ge­hö­ren für die meis­ten Deut­schen zum gu­ten Ton

Sind wir Deut­schen al­so gänz­lich un­ro­man­tisch ? Nicht ganz, denn zu­min­dest Ge­schen­ke ge­hö­ren für die meis­ten der Be­frag­ten zum gu­ten Ton : 41,12 Pro­zent (235) der Män­ner und im­mer­hin noch 37,42 Pro­zent der Frau­en er­klär­ten, ih­ren Part­ner am Va­len­tins­tag mit ei­nem Ge­schenk über­ra­schen zu wol­len. Mit lee­ren Hän­den wer­den – der my­de­alz-Um­fra­ge zu­fol­ge – hin­ge­gen nur 29,79 Pro­zent der Män­ner und 29,35 Pro­zent (141) der Frau­en ih­rem Part­ner ent­ge­gen­tre­ten.

Ein Grund für das dann doch recht ein­deu­ti­ge Stim­mungs­bild dürf­ten die Er­war­tun­gen des Part­ners sein : Sat­te 60,84 Pro­zent (347) der be­frag­ten Män­ner und 59,29 Pro­zent (285) der in­ter­view­ten Frau­en er­war­ten von ih­rem Part­ner am Va­len­tins­tag “auf je­den Fall” ein Ge­schenk. Und nur je­de zehn­te Frau (9,62 Pro­zent, 46) und je­der zwan­zigs­te Mann (4,58 Pro­zent, 26) ha­ben sich – der Um­fra­ge zu­fol­ge – mit ih­rem Part­ner ge­ei­nigt, die­ses Jahr auf Ge­schen­ke zu ver­zich­ten.

Män­ner schen­ken klas­sisch, Frau­en seh­nen sich nach Zeit zu zweit

Wie ver­schie­den die Ge­schlech­ter sind, zei­gen die üb­ri­gen Er­geb­nis­se der Um­fra­ge : Män­ner schen­ken klas­sisch, Frau­en seh­nen sich hin­ge­gen nach mehr Zeit zu zweit. Dies je­den­falls legt ein Blick auf die be­lieb­tes­ten Va­len­tins­tags­ge­schen­ke na­he : Ein ro­man­ti­sches Din­ner (24,09 Pro­zent bzw. 82 der Be­frag­ten), Ver­an­stal­tungs­ti­ckets (7,73 Pro­zent, 26) und ge­mein­sa­me Rei­sen (4,55 Pro­zent, 15) bil­den ge­mein­sam mit Pra­li­nen (12,27 Pro­zent, 42), Par­füm und Mo­de (bei­de : 4,55 Pro­zent, 15) die Top-5 der von Frau­en meist­ver­schenk­ten Prä­sen­te. Män­ner zei­gen sich prag­ma­ti­scher : Blu­men (30,51 Pro­zent, 122) ver­schen­ken sie am häu­figs­ten zum Va­len­tins­tag. Und mit Schmuck (9,29 Pro­zent, 37), Par­füm (4,08 Pro­zent, 16) und Pra­li­nen (3,78 Pro­zent, 15) fin­den sich ne­ben ei­nem ro­man­ti­schen Din­ner (16,63 Pro­zent, 67) drei an­de­re Klas­si­ker un­ter den Top-5 der meist­ge­nann­ten Ge­schen­ke.

Doch wie gut kom­men die Prä­sen­te wirk­lich bei den Be­schenk­ten an ? Ein Blick auf die Wunsch­lis­ten der Be­frag­ten zeigt, dass Frau­en und Män­ner bei al­len Dif­fe­ren­zen zu­min­dest ei­nes eint : Das Ver­ständ­nis für ein­an­der. Zwar wür­den sich die meis­ten Män­ner (23,67 Pro­zent, 53) am Va­len­tins­tag über Tech­nik­pro­duk­te freu­en. 11,74 Pro­zent (26) der Be­frag­ten kann man je­doch auch mit ei­nem ro­man­ti­schen Din­ner ei­ne Freu­de ma­chen wäh­rend im­mer­hin noch 6,72 Pro­zent (15) ei­nem ge­mein­sa­men Ver­an­stal­tungs­be­such et­was ab­ge­win­nen kön­nen. Noch treff­si­che­rer zei­gen sich die Män­ner : Je­de fünf­te Frau (20,00 Pro­zent, 39) freut sich am Va­len­tins­tag über Blu­men, 19,92 Pro­zent (39) über ein ro­man­ti­sches Din­ner und 14,34 Pro­zent (28) über Schmuck.

Die meis­ten Deut­schen kau­fen ihr Ge­schenk on­line und ge­ben zwi­schen 10 und 25 Eu­ro aus

Ei­nig wa­ren sich die be­frag­ten Män­ner und Frau­en auch, wo sie ihr Va­len­tins­tags­ge­schenk kau­fen : On­line-Shops ste­hen bei ih­nen hoch in der Gunst : Hier kau­fen knapp je­de zwei­te Frau (45,91 Pro­zent) und im­mer­hin noch 42,14 Pro­zent der Män­ner die­ses Jahr ihr Va­len­tins­tags­ge­schenk ein. Auf Rang zwei steht bei den Män­nern der Fach- und Blu­men­han­del (27,04 Pro­zent), bei den Frau­en der Su­per­markt (10,45 Pro­zent). Kauf­häu­ser schnei­den bei bei­den Ge­schlech­tern hin­ge­gen schlecht ab : Hier kau­fen ge­ra­de ein­mal 7,98 Pro­zent der Frau­en und 3,98 Pro­zent der Män­ner die­ses Jahr ihr Va­len­tins­tags­ge­schenk.

Dass das Ge­schenk meist eher sym­bo­li­schen Cha­rak­ter hat, zeigt ein Blick auf die Aus­ga­be­be­reit­schaft der Deut­schen : Nur 12,04 Pro­zent der Män­ner und 14,08 Pro­zent der Frau­en ga­ben bei der my­de­alz-Um­fra­ge an, für ihr Ge­schenk mehr als 75 Eu­ro aus­zu­ge­ben. 34,55 Pro­zent der Frau­en und 36,53 Pro­zent der Män­ner pla­nen hin­ge­gen mit Aus­ga­ben zwi­schen zehn und 25 Eu­ro. Und zwi­schen 25 und fünf­zig Eu­ro ge­ben nur knapp je­der drit­te Mann (29,59 Pro­zent) und gut je­de vier­te Frau (26,82 Pro­zent) aus.