Start Lifestyle Rund um die Liebe Va­len­tins­tag – So hal­ten es die Deut­schen mit dem Tag der Lie­be

Va­len­tins­tag – So hal­ten es die Deut­schen mit dem Tag der Lie­be

0
Va­len­tins­tag – So hal­ten es die Deut­schen mit dem Tag der Lie­be
Valentinstag: So halten es die Deutschen mit dem Tag der Liebe www.Live-Karikaturen.ch
[Gesamt:1 Durch­schnitt : 5/5]

Ber­lin (ots) – Va­len­tins­tag, es ist der “Tag der Lie­be” und das ers­te wirk­lich gro­ße Kon­sum­fest in die­sem Jahr.

Zu­min­dest sug­ge­rie­ren das Wer­be­slo­gans wie “Ein­fach, weil ich Dich lie­be” (Fleu­rop), “An­ge­bo­te zum Ver­lie­ben” (Dou­glas), “Love is in the Air” (Eis.de) oder “Her­zens­ge­schen­ke zum Va­len­tins­tag” (Christ), die in In­nen­städ­ten

und im In­ter­net zur­zeit nur schwer zu über­se­hen sind. Doch wie wich­tig ist der Va­len­tins­tag uns Deut­schen wirk­lich ? Kau­fen wir Ge­schen­ke ? Wie viel ge­ben wir für sie aus ? Und wel­che Un­ter­schie­de gibt es zwi­schen Frau­en und Män­nern ? Das woll­te das Ver­brau­ch­er­fo­rum my­de­alz wis­sen und hat 1.051 Ver­lieb­te (571 Män­ner, 480 Frau­en) ge­fragt, wie sie es mit dem Va­len­tins­tag hal­ten.

Auf den ers­ten Blick fällt das Er­geb­nis der Um­fra­ge we­nig schmei­chel­haft aus : Der Va­len­tins­tag ist für we­ni­ger als je­de zwei­te Frau (42,49 Pro­zent, 204) und nur für je­den drit­ten Mann (33,06 Pro­zent, 189) ein “be­son­de­rer Tag”. Für 57,51 Pro­zent (276) der be­frag­ten Frau­en und 66,94 Pro­zent (382) der in­ter­view­ten Män­ner hat der 14. Fe­bru­ar hin­ge­gen kei­ne be­son­de­re Be­deu­tung.

Ge­schen­ke ge­hö­ren für die meis­ten Deut­schen zum gu­ten Ton

Sind wir Deut­schen al­so gänz­lich un­ro­man­tisch ? Nicht ganz, denn zu­min­dest Ge­schen­ke ge­hö­ren für die meis­ten der Be­frag­ten zum gu­ten Ton : 41,12 Pro­zent (235) der Män­ner und im­mer­hin noch 37,42 Pro­zent der Frau­en er­klär­ten, ih­ren Part­ner am Va­len­tins­tag mit ei­nem Ge­schenk über­ra­schen zu wol­len. Mit lee­ren Hän­den wer­den – der my­de­alz-Um­fra­ge zu­fol­ge – hin­ge­gen nur 29,79 Pro­zent der Män­ner und 29,35 Pro­zent (141) der Frau­en ih­rem Part­ner ent­ge­gen­tre­ten.

Ein Grund für das dann doch recht ein­deu­ti­ge Stim­mungs­bild dürf­ten die Er­war­tun­gen des Part­ners sein : Sat­te 60,84 Pro­zent (347) der be­frag­ten Män­ner und 59,29 Pro­zent (285) der in­ter­view­ten Frau­en er­war­ten von ih­rem Part­ner am Va­len­tins­tag “auf je­den Fall” ein Ge­schenk. Und nur je­de zehn­te Frau (9,62 Pro­zent, 46) und je­der zwan­zigs­te Mann (4,58 Pro­zent, 26) ha­ben sich – der Um­fra­ge zu­fol­ge – mit ih­rem Part­ner ge­ei­nigt, die­ses Jahr auf Ge­schen­ke zu ver­zich­ten.

Män­ner schen­ken klas­sisch, Frau­en seh­nen sich nach Zeit zu zweit

Wie ver­schie­den die Ge­schlech­ter sind, zei­gen die üb­ri­gen Er­geb­nis­se der Um­fra­ge : Män­ner schen­ken klas­sisch, Frau­en seh­nen sich hin­ge­gen nach mehr Zeit zu zweit. Dies je­den­falls legt ein Blick auf die be­lieb­tes­ten Va­len­tins­tags­ge­schen­ke na­he : Ein ro­man­ti­sches Din­ner (24,09 Pro­zent bzw. 82 der Be­frag­ten), Ver­an­stal­tungs­ti­ckets (7,73 Pro­zent, 26) und ge­mein­sa­me Rei­sen (4,55 Pro­zent, 15) bil­den ge­mein­sam mit Pra­li­nen (12,27 Pro­zent, 42), Par­füm und Mo­de (bei­de : 4,55 Pro­zent, 15) die Top-5 der von Frau­en meist­ver­schenk­ten Prä­sen­te. Män­ner zei­gen sich prag­ma­ti­scher : Blu­men (30,51 Pro­zent, 122) ver­schen­ken sie am häu­figs­ten zum Va­len­tins­tag. Und mit Schmuck (9,29 Pro­zent, 37), Par­füm (4,08 Pro­zent, 16) und Pra­li­nen (3,78 Pro­zent, 15) fin­den sich ne­ben ei­nem ro­man­ti­schen Din­ner (16,63 Pro­zent, 67) drei an­de­re Klas­si­ker un­ter den Top-5 der meist­ge­nann­ten Ge­schen­ke.

Doch wie gut kom­men die Prä­sen­te wirk­lich bei den Be­schenk­ten an ? Ein Blick auf die Wunsch­lis­ten der Be­frag­ten zeigt, dass Frau­en und Män­ner bei al­len Dif­fe­ren­zen zu­min­dest ei­nes eint : Das Ver­ständ­nis für ein­an­der. Zwar wür­den sich die meis­ten Män­ner (23,67 Pro­zent, 53) am Va­len­tins­tag über Tech­nik­pro­duk­te freu­en. 11,74 Pro­zent (26) der Be­frag­ten kann man je­doch auch mit ei­nem ro­man­ti­schen Din­ner ei­ne Freu­de ma­chen wäh­rend im­mer­hin noch 6,72 Pro­zent (15) ei­nem ge­mein­sa­men Ver­an­stal­tungs­be­such et­was ab­ge­win­nen kön­nen. Noch treff­si­che­rer zei­gen sich die Män­ner : Je­de fünf­te Frau (20,00 Pro­zent, 39) freut sich am Va­len­tins­tag über Blu­men, 19,92 Pro­zent (39) über ein ro­man­ti­sches Din­ner und 14,34 Pro­zent (28) über Schmuck.

Die meis­ten Deut­schen kau­fen ihr Ge­schenk on­line und ge­ben zwi­schen 10 und 25 Eu­ro aus

Ei­nig wa­ren sich die be­frag­ten Män­ner und Frau­en auch, wo sie ihr Va­len­tins­tags­ge­schenk kau­fen : On­line-Shops ste­hen bei ih­nen hoch in der Gunst : Hier kau­fen knapp je­de zwei­te Frau (45,91 Pro­zent) und im­mer­hin noch 42,14 Pro­zent der Män­ner die­ses Jahr ihr Va­len­tins­tags­ge­schenk ein. Auf Rang zwei steht bei den Män­nern der Fach- und Blu­men­han­del (27,04 Pro­zent), bei den Frau­en der Su­per­markt (10,45 Pro­zent). Kauf­häu­ser schnei­den bei bei­den Ge­schlech­tern hin­ge­gen schlecht ab : Hier kau­fen ge­ra­de ein­mal 7,98 Pro­zent der Frau­en und 3,98 Pro­zent der Män­ner die­ses Jahr ihr Va­len­tins­tags­ge­schenk.

Dass das Ge­schenk meist eher sym­bo­li­schen Cha­rak­ter hat, zeigt ein Blick auf die Aus­ga­be­be­reit­schaft der Deut­schen : Nur 12,04 Pro­zent der Män­ner und 14,08 Pro­zent der Frau­en ga­ben bei der my­de­alz-Um­fra­ge an, für ihr Ge­schenk mehr als 75 Eu­ro aus­zu­ge­ben. 34,55 Pro­zent der Frau­en und 36,53 Pro­zent der Män­ner pla­nen hin­ge­gen mit Aus­ga­ben zwi­schen zehn und 25 Eu­ro. Und zwi­schen 25 und fünf­zig Eu­ro ge­ben nur knapp je­der drit­te Mann (29,59 Pro­zent) und gut je­de vier­te Frau (26,82 Pro­zent) aus.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.