Start Cops Live Fahndungs & Suchmeldungen Ra­tin­gen – Se­nio­rin bru­tal über­fal­len, be­raubt und ver­letzt

Ra­tin­gen – Se­nio­rin bru­tal über­fal­len, be­raubt und ver­letzt

0
Ra­tin­gen – Se­nio­rin bru­tal über­fal­len, be­raubt und ver­letzt
Symbolbild
[Gesamt:1 Durch­schnitt : 5/5]

Ra­tin­gen (ots) -

Am Mon­tag­mit­tag des 17.10.2016, ge­gen 12.10 Uhr, kehr­te ei­ne 92-jäh­ri­ge Se­nio­rin aus Ra­tin­gen von ih­ren mor­gend­li­chen Ein­käu­fen in der In­nen­stadt zu ih­rer Woh­nung an der Stra­ße Am Schüt­zen­bruch zu­rück. Als sie be­reits im In­ne­ren des mehr­ge­schos­si­gen Miets­hau­ses an­ge­kom­men war und dort ei­nen Auf­zug be­stieg, folg­te ihr da­bei ei­ne un­be­kann­te männ­li­che Per­son

in die Auf­zugs­ka­bi­ne. Noch im Erd­ge­schoss riss der Un­be­kann­te der Se­nio­rin bru­tal gleich meh­re­re Gold­ket­ten von bei­den Ar­men und flüch­te­te mit die­ser Beu­te aus dem noch nicht ge­star­te­ten Auf­zug durch den Haus­flur, aus dem Ge­bäu­de und wei­ter zu Fuß in un­be­kann­te Rich­tung.

Erst Mi­nu­ten spä­ter be­merk­te ei­ne Nach­ba­rin die leicht ver­letz­te, aber scho­ckier­te und noch er­heb­lich un­ter den Aus­wir­kun­gen des Rau­bes ste­hen­de Se­nio­rin im Auf­zug. Die Zeu­gin ver­stän­dig­te zeit­nah die ört­li­che Po­li­zei. Die dar­auf­hin so­fort ver­an­lass­ten po­li­zei­li­chen Fahn­dungs­maß­nah­men nach dem flüch­ti­gen Räu­ber ver­lie­fen aber lei­der oh­ne ei­nen schnel­len Er­folg. Die ver­letz­te Ge­schä­dig­te wur­de dem par­al­lel alar­mier­ten Ret­tungs­dienst über­ge­ben und am­bu­lan­ter ärzt­li­cher Be­hand­lung zu­ge­führt.

Den flüch­ti­gen Räu­ber be­schreibt die Ge­schä­dig­te wie folgt :

- männ­li­cher Aus­län­der,
– ca. 25 bis 30 Jah­re alt,
– ara­bi­sches oder süd­ost­eu­ro­päi­sches Aus­se­hen,
– kur­ze, dunk­le Haa­re,
– ca. 170 cm groß,
– schlan­ke Fi­gur,

- ins­ge­samt dun­kel ge­klei­det.

Bis­her lie­gen der Ra­tin­ger Po­li­zei noch kei­ne kon­kre­ten Hin­wei­se zu Iden­ti­tät, Her­kunft und Ver­bleib des Räu­bers vor. Maß­nah­men zur Spu­ren­si­che­rung am Tat­ort so­wie wei­te­re po­li­zei­li­che Fahn­dungs- und Er­mitt­lungs­maß­nah­men wur­den ver­an­lasst, ein Straf­ver­fah­ren we­gen Raub ein­ge­lei­tet. Sach­dien­li­che Hin­wei­se da­zu nimmt die Po­li­zei in Ra­tin­gen, Te­le­fon 021029981 – 6210, je­der­zeit ent­ge­gen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.