Neu im Ki­no – “ER IST WIE­DER DA

0
51
Neu im Kino -Er ist wieder da
Neu im Kino -Er ist wieder da
[Gesamt:1 Durch­schnitt : 5/5]

Con­stan­tin Film und My­thos Film brin­gen Ti­mur Ver­mes‘ Best­sel­ler-Sa­ti­re : ER IST WIE­DER DA ins Ki­no

Mün­chen, 3. Au­gust 2015 – Kaum ein Ro­man sorg­te für so viel Auf­se­hen – und Un­ter­hal­tung – wie Ti­mur Ver­mes‘ Best­sel­ler „Er ist wie­der da“ (er­schie­nen im Eich­born Ver­lag). Die Film­rech­te si­cher­te sich die Ber­li­ner My­thos Film, die den Mil­lio­nen-Best­sel­ler nun zu­sam­men mit Con­stan­tin Film als Co-Pro­duk­ti­on ins Ki­no auf die gro­ße Lein­wand bringt.


Er ist wie­der da, „Der Füh­rer“! In Ti­mur Ver­mes‘ wahn­wit­zi­ger und ab­sur­der „Was wä­re, wenn?“-Satire er­wacht Adolf Hit­ler plötz­lich im Ber­lin der Ge­gen­wart, 66 Jah­re nach sei­nem ver­meint­li­chen En­de. Oh­ne Krieg, oh­ne Par­tei, oh­ne Eva. Im tiefs­ten Frie­den, un­ter Tau­sen­den von Aus­län­dern und An­ge­la Mer­kel, star­tet er ge­gen jeg­li­che Wahr­schein­lich­keit ei­ne neue Kar­rie­re – im Fern­se­hen, weil ihn je­der für ei­nen Co­me­di­an hält, ob­wohl er doch der ech­te Füh­rer ist…

Mit sei­nem De­büt­ro­man ge­lang Au­tor und Jour­na­list Ti­mur Ver­mes ein ech­ter Über­ra­schungs­er­folg : „Er ist wie­der da“ ver­kauf­te sich knapp 1,3 Mil­lio­nen mal, steht über ein Jahr in den Top Ten der SPIE­GEL-Best­sel­ler­lis­te, da­von 5 Mo­na­te auf Platz 1, und wur­de in 38 Län­der li­zen­siert, dar­un­ter USA, Eng­land, Frank­reich, Russ­land, Ja­pan und Chi­na.

Für die Film­ad­ap­ti­on wird Ti­mur Ver­mes nun auch das Dreh­buch schrei­ben. Pro­du­ziert wird ER IST WIE­DER DA von Chris­toph Mül­ler und Lars Ditt­rich in Co-Pro­duk­ti­on mit Con­stan­tin Film. Mar­tin Mosz­ko­wicz, Vor­stand Film und Fern­se­hen, und Oli­ver Ber­ben, Ge­schäfts­füh­rer Con­stan­tin Film Pro­duk­ti­on, sind Exe­cu­ti­ve Pro­du­cer.

Die deutsch­spra­chi­gen Aus­wer­tungs­rech­te lie­gen bei der Con­stan­tin Film Ver­leih GmbH, die den Film in 2015 in die Ki­nos brin­gen wird.

Ti­mur Ver­mes (geb. 1967) stu­dier­te in Er­lan­gen Ge­schich­te und Po­li­tik und wur­de dann Jour­na­list. Er schrieb für die “Abend­zei­tung” und den Köl­ner “Ex­press” und ar­bei­te­te für meh­re­re Ma­ga­zi­ne. Seit 2009 ver­öf­fent­lich­te er als Ghost­wri­ter fünf Bü­cher.

Ki­no Tip
  • un­be­dingt se­hens­wert :
4

Kurz­fas­sung

ein Stern “ehr nicht” – fünf Ster­ne “un­be­dingt”

Sen­ding
User Re­view
4 (1 vo­te)