Jü­lich – Mas­kier­te flüch­ten durch den Müh­len­teich

0
744
Jülich - Ratingen Einbrecher-Symbolbild
Jülich - Ratingen Einbrecher-Symbolbild
[Gesamt:4 Durch­schnitt : 3.3/5]

Jü­lich (ots) – Fahn­dung der Po­li­zei

Die Po­li­zei in Jü­lich ver­an­lass­te in der Nacht zum Sonn­tag ei­ne Fahn­dung nach mut­maß­li­chen Woh­nungs­ein­bre­chern. Die Tä­ter tra­ten un­ver­rich­te­ter Din­ge die Flucht an. Die Po­li­zei bit­tet um Hin­wei­se.

Zeu­gen hat­ten kurz nach 01.00 Uhr ein höchst ver­däch­ti­ges Sze­na­rio in der Lin­ze­ni­cher Stra­ße be­ob­ach­tet und der Po­li­zei ge­mel­det. Meh­re­re mas­kier­te Per­so­nen wa­ren in den rück­wär­ti­gen Be­reich ei­nes Wohn­hau­ses ein­ge­drun­gen. Dort hat­ten sie be­reits Lam­pen und Be­we­gungs­mel­der sa­bo­tiert und führ­ten si­cher nichts Gu­tes im Schil­de. Sie bra­chen ihr Vor­ha­ben jäh ab, mög­li­cher­wei­se weil sie mit­be­kom­men hat­ten, dass ihr Ein­drin­gen nicht un­be­merkt ge­blie­ben war. Die Un­be­kann­ten flüch­te­ten durch ei­nen Müh­len­teich und ver­schwan­den im Dun­keln. Auch un­ter Ein­satz ei­nes Po­li­zei­hub­schrau­bers konn­ten sie nicht mehr an­ge­trof­fen wer­den.

Zu ei­nem kon­kre­ten Ein­bruch ist es nach den bis­he­ri­gen Fest­stel­lun­gen je­doch nicht ge­kom­men. Die Po­li­zei hat den­noch straf­recht­li­che Er­mitt­lun­gen ein­ge­lei­tet und bit­tet um sach­dien­li­che Mit­tei­lun­gen über ver­däch­ti­ge Be­ob­ach­tun­gen beim Po­li­zei­ruf 110.