Hilfe für Menschen in systemrelevanten Berufen

Helfer in der Krise
cottonbro at Pexels
()

ACV bietet kostenlose Pannenhilfe für Menschen in systemrelevanten Berufen

Köln (ots)

Der ACV Auto­mo­bil-Club Verkehr übern­immt Ver­ant­wor­tung in Zeit­en der Coro­na-Krise: Ab sofort leis­tet der ACV kosten­los Pan­nen­hil­fe für Beschäftigte in den sys­tem­rel­e­van­ten Berufen — unab­hängig davon, ob eine Mit­glied­schaft beste­ht. Die Leis­tung umfasst neben der Pan­nen­hil­fe auch das Abschlep­pen bis zur näch­sten Fach­w­erk­statt sowie die Möglichkeit, einen Mobil­ität­skosten­zuschuss in Höhe von 50 Euro zu beantra­gen für einen Miet­wa­gen oder ein Taxi. Die kosten­lose Pan­nen­hil­fe gilt ab sofort und zunächst bis zum Ende der Aus­gangs­beschränkun­gen, min­destens jedoch bis Ende April 2020. Betrof­fene erre­ichen die Notrufzen­trale per Tele­fon unter der Num­mer 0221–75 75 75.

ACV Geschäfts­führer Hol­ger Küster begrün­det den Schritt: “Die Krise ermöglicht uns einen neuen Blick auf unsere Mobil­ität. Wir sehen überdeut­lich, wie sehr wir alle von der Arbeit­sleis­tung der Men­schen in sys­tem­rel­e­van­ten Berufen abhän­gen. Wir brauchen jet­zt die Ärzte, Krankenpfleger, Angestell­ten im Super­markt, aber auch die Lkw- und Bus-Fahrer, Lok­führer, Pan­nen­helfer.”

ACV bietet kostenlose Pannenhilfe für Menschen in systemrelevanten Berufen / ACV Geschäftsführer Holger Küster. Quellenangabe: "obs/ACV Automobil-Club Verkehr"
ACV bietet kosten­lose Pan­nen­hil­fe für Men­schen in sys­tem­rel­e­van­ten Berufen / ACV Geschäfts­führer Hol­ger Küster. Quel­lenangabe: “obs/ACV Auto­mo­bil-Club Verkehr”

Mit Blick auf die indi­vidu­elle Mobil­ität erk­lärt Küster: “Plöt­zlich bekom­men wir unmissver­ständlich den Beweis dafür, wie wichtig ein bre­ites Ange­bot an Verkehrsmit­teln ist. Wenn Busse und Bah­nen nicht mehr uneingeschränkt nutzbar sind, darf sich glück­lich schätzen, wer noch ein eigenes Auto besitzt. Jet­zt zeigt sich, dass ein­seit­ige pauschale Forderun­gen nach ein­er Ver­drän­gung des Auto­mo­bils der falsche Weg sind.” Der ACV sei deshalb schon immer — auch lange vor der Coro­na-Krise — für den Erhalt der indi­vidu­ellen Mobil­ität einge­treten.

Küsters Appell für die Zeit nach der Krise: “Bewahren wir uns das neue Bewusst­sein für den Wert des Gemeinsinns. Engage­ment und Rück­sicht­nahme sind Tugen­den, die wir zulet­zt in unser­er Gesellschaft oft sträflich ver­misst haben und die sich für alle auszahlen. Es sind Grundw­erte, für die auch der ACV ste­ht.”

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bew­erten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern?