Ford baut Rallye-Engagement aus

Team M-Sport Ford nimmt Verteidigung aller WRC-WM-Titel ins Visier
Team M-Sport Ford nimmt Verteidigung aller WRC-WM-Titel ins Visier
()

Team M‑Sport Ford nimmt Verteidigung aller WRC-WM-Titel ins Visier

Köln (ots) — Ford ver­stärkt finanzielle und tech­nis­che Unter­stützung für das M‑Sport Ford World Ral­ly Team von Mal­colm Wil­son

- Rund 380 PS stark­er Fies­ta WRC auf Basis der in Köln pro­duzierten Fies­ta Erfol­gs-Bau­rei­he hat 2017 die Marken‑, Fahrer- und Beifahrer-WM-Titel errun­gen

- Aus­geweit­ete Part­ner­schaft mit M‑Sport öffnete die Tür zur Ver­tragsver­längerung mit den Titelvertei­di­gern Sébastien Ogier/Julien Ingras­sia

Ford baut seine langjährige Part­ner­schaft mit dem in Doven­by Hall (Großbri­tan­nien) ansäs­si­gen Team M‑Sport von Mal­colm Wil­son in der FIA Ral­lye-Welt­meis­ter­schaft weit­er aus. Ziel für 2018 ist die erfol­gre­iche Vertei­di­gung sowohl des Marken- als auch der Fahrer- und Beifahrerti­tel mit dem Fies­ta World Ral­ly Car (WRC).

Der von einem gut 380 PS starken Eco­Boost-Ben­zin-Direk­tein­spritzer angetriebene Tur­bo-All­radler basiert auf der in Köln-Niehl pro­duzierten Fies­ta-Erfol­gs-Bau­rei­he. Das M‑Sport Ford World Ral­ly Team prof­i­tiert von ein­er umfan­gre­icheren finanziellen und tech­nis­chen Unter­stützung als im Vor­jahr durch die “Ford Performance”-Organisation des Konz­erns. Dank des ver­stärk­ten Engage­ments haben auch die amtieren­den Welt­meis­ter Sébastien Ogi­er und Julien Ingras­sia ihre Verträge mit M‑Sport um ein weit­eres Jahr ver­längert. Den zweit­en Fies­ta WRC pilotiert das auf­strebende Ral­lye-Tal­ent Elfyn Evans gemein­sam mit Beifahrer Daniel Bar­ritt.

Die WM-Saison startet mit der berühmten Rallye Monte Carlo vom 25. bis 28. Januar.

“Die 20-jährige Part­ner­schaft von Ford und dem Team M‑Sport hat auf nahezu allen Ebe­nen des Ral­lye-Sports beein­druck­ende Erfolge ermöglicht — darauf sind wir sehr stolz”, betont Mark Rush­brook, glob­aler Direk­tor von Ford Motor­sport. “Der Fies­ta zählt für Ral­lye-Fahrer auf der ganzen Welt zur ersten Wahl. Im ver­gan­genen Jahr haben wir M‑Sport bei der Entwick­lung des neuen Fies­ta WRC unter­stützt, dieses Engage­ment wurde durch den Gewinn aller drei WM-Titel gekrönt. Wir freuen uns, dass wir dem Team in dieser Sai­son mit nochmals größerem Ein­satz zur Seite ste­hen kön­nen.”

Die Koop­er­a­tion zwis­chen Ford und dem von Mal­colm Wil­son geführten Team M‑Sport reicht zurück bis ins Jahr 1997. 2006 und 2007 gewann der Focus RS WRC zwei Marken-WM-Titel in Folge. Auf Basis des Ford Fies­ta entwick­eln und pro­duzieren die Ral­lye-Spezial­is­ten heute unter­schiedliche Wet­tbe­werb­sver­sio­nen vom seri­en­na­hen R2-Mod­ell — wie es in der FIA Junior-Ral­lye-Welt­meis­ter­schaft zum Ein­satz kommt — über den gut 280 PS starken Ford Fies­ta R5 bis hin zum Fies­ta WRC für die Königsklasse des Ral­lye-Sports. Aktuell sind weltweit fast 400 Ford Fies­ta im Ral­lye-Ein­satz, die von M‑Sport konzip­iert wur­den.

“Wir kön­nen über viele Jahre auf eine fan­tastis­che Beziehung zu Ford zurück­blick­en”, erläutert der ehe­ma­lige Ral­lye-Profi und M‑S­port-Besitzer Mal­colm Wil­son. “Es ist großar­tig, dass wir für die Vertei­di­gung der 2017 errun­genen WM-Titel auf nochmals stärkere Unter­stützung bauen dür­fen. Mit Sébastien Ogi­er und Elfyn Evans schick­en wir eine starke Fahrerpaarung ins Ren­nen. Dank der noch inten­siv­eren tech­nis­chen Unter­stützung durch Ford Per­for­mance kön­nen wir die Weit­er­en­twick­lung des Ford Fies­ta WRC vorantreiben, denn der Wet­tbe­werb in der Ral­lye-WM wird so hart wie nie zuvor. Aber ich bin zuver­sichtlich, dass wir gemein­sam mit unseren Part­nern das gle­iche Niveau an Konkur­ren­zfähigkeit und Zuver­läs­sigkeit erre­ichen, mit dem wir im ver­gan­genen Jahr so viel Erfolg hat­ten.”

Der aero­dy­namisch aus­ge­feilte Ford Fies­ta WRC mit seinem 1,6 Liter großen Eco­Boost-Tur­boben­zin­er basiert auf der jüng­sten Gen­er­a­tion des mod­er­nen Klein­wa­gens, der europaweit in ver­schiede­nen Vari­anten im ver­gan­genene Som­mer auf die Märk­te kam — von der dynamis­chen ST-Line-Ver­sion über den schick­en Fies­ta Tita­ni­um bis hin zum lux­u­riös aus­ges­tat­teten Fies­ta Vig­nale.

Der “ST”, die sportliche Top-Ver­sion der Ford Fies­ta-Bau­rei­he, ist dem­nächst bestell­bar. Der Ford Fies­ta ST wird einen 1,5 Liter großen Eco­Boost-Tur­boben­zin­er mit drei Zylin­dern und Zylin­der­ab­schal­tung haben. Das Aggre­gat wartet mit ein­er Leis­tung von 147 kW (200 PS) auf

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bew­erten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern?