Dü­ren – Nächt­li­cher An­griff auf zwei jun­ge Frau­en

0
257
Polizei Düren / Jülich Ensatzfahrt - Symbolbild
Polizei NRW Blaue Streifenwagen Polizei Düren 28.01.09 Foto & Copyright: Jochen Tack Fotografie Ursulastraße 9 45131 Essen www.jochentack.com
[Gesamt:2 Durch­schnitt : 3/5]

Dü­ren (ots) – In der Nacht zu Don­ners­tag wur­den zwei Frau­en Op­fer ei­nes An­griffs.

Die Po­li­zei in Dü­ren bit­tet um Hin­wei­se zur Un­ter­stüt­zung ih­rer Er­mitt­lun­gen.

Ge­gen 02:55 Uhr war ei­ne 23-Jäh­ri­ge aus Dü­ren ge­mein­sam mit ei­ner 22 Jah­re al­ten Freun­din aus Aa­chen zu Fuß ent­lang der Vel­de­ner Stra­ße un­ter­wegs. Sie ka­men aus Rich­tung In­nen­stadt und wa­ren auf dem Weg nach Bir­kes­dorf.

Als sie bei­de ein­mal “aus­tre­ten” muss­ten, such­ten sie sie in Er­man­ge­lung ei­ner öf­fent­li­chen Toi­let­te ein Fir­men­ge­län­de auf, um dort in ei­nem un­be­leuch­te­ten Be­reich ih­rem Be­dürf­nis nach­zu­ge­hen.

Von der Vel­de­ner Stra­ße aus kam plötz­lich ei­ne männ­li­che Per­son auf die 23-Jäh­ri­ge zu und schlug ihr un­ver­mit­telt ins Ge­sicht, wo­durch sie zu Fall ge­bracht wur­de. Als sie am Bo­den lag kam ihr ih­re Freun­din zu Hil­fe, schlug den Un­be­kann­ten und trieb ihn in die Flucht. Al­ler­dings schaff­te es der Mann noch, sich in den Be­sitz der Hand­ta­sche der Aa­che­ne­rin zu brin­gen, mit der er über das Fir­men­ge­län­de zu­rück in Rich­tung Vel­de­ner Stra­ße rann­te.

Zu sei­ner wei­te­ren Flucht­rich­tung lie­gen kei­ne Hin­wei­se vor. Der Tä­ter ist et­wa 1,70 m groß und von schlan­ker Sta­tur. Er war dun­kel ge­klei­det.

Die bei­den jun­gen Frau­en wur­den durch den An­griff leicht ver­letzt, be­nö­tig­ten je­doch kei­ne so­for­ti­ge me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung. Die Po­li­zei fahn­de­te nach dem Flüch­ti­gen, konn­te ihn je­doch nicht mehr an­tref­fen.

Wer die Er­mitt­lun­gen durch Hin­wei­se auf den Tä­ter un­ter­stüt­zen kann wird ge­be­ten, sich un­ter der Te­le­fon­num­mer 02421 949‑6425 zu mel­den.