Ab zwölf ver­wen­den Mäd­chen Be­au­ty – Pro­duk­te

0
51
Ab zwölf verwenden Mädchen Beauty - Produkte
Ab zwölf verwenden Mädchen Beauty - Produkte
[Gesamt:1 Durch­schnitt : 5/5]

BRA­VO GiRL ! Be­au­ty – Stu­die 2017 – Er­geb­nis­se zei­gen Nut­zungs­ge­wohn­hei­ten, Mar­ken­prä­fe­ren­zen und Kauf­ver­hal­ten bei zehn- bis 20-Jäh­ri­gen

Ham­burg (ots) – Was ist ein Con­cea­ler ? Was ist der Un­ter­schied zwi­schen Make-up und Foun­da­ti­on ? Und wie schmin­ke ich Pi­ckel weg ? Mäd­chen und jun­ge Frau­en su­chen sich früh ih­ren Weg durch den Be­au­ty-Dschun­gel :

Mehr als zwei Drit­tel der zehn- bis 20-Jäh­ri­gen folgt den ak­tu­el­len Trends. Das zeigt ei­ne Um­fra­ge im Youth In­sight Pa­nel (YIP) von BRA­VO.

Ab zwölf nut­zen Mäd­chen Be­au­ty-Pro­duk­te

Das ei­ge­ne Aus­se­hen ist wich­tig, das ge­ben über zwei Drit­tel der be­frag­ten Mäd­chen und jun­gen Frau­en an. Mit durch­schnitt­lich 11,8 Jah­ren be­gin­nen sie, Be­au­ty-Pro­duk­te zu ver­wen­den. Die Nut­zungs­ge­wohn­hei­ten der zehn- bis 14-Jäh­ri­gen un­ter­schei­den sich kaum von de­nen der 15- bis 20-Jäh­ri­gen : Über 80 Pro­zent der jun­gen Mäd­chen nut­zen täg­lich, ein­mal oder mehr­mals pro Wo­che Haar­pfle­ge-/-sty­ling-Pro­duk­te, über 40 Pro­zent pfle­gen Haut und Bo­dy täg­lich. Auch das In­ter­es­se an Make-up ist meist schon früh ge­weckt : Fast zwei Drit­tel der zehn- bis 14-Jäh­ri­gen schmin­ken sich ein- bis mehr­mals pro Wo­che. Nur we­ni­ge ver­zich­ten kom­plett auf Schmin­ke – bei den Jün­ge­ren be­nut­zen 27 Pro­zent sel­ten oder nie Make-up, bei den Äl­te­ren sind es 21 Pro­zent. Haut- und Haar­pfle­ge sind noch wich­ti­ger : We­ni­ger als zehn Pro­zent ge­ben an, die­se nur sel­ten oder nie zu be­nut­zen.

Un­se­re Stu­die zeigt, dass sich die Ju­gend­li­chen sehr früh mit den The­men Aus­se­hen und Be­au­ty be­schäf­ti­gen und vor al­lem auch sel­ber ent­schei­den, wel­che Pro­duk­te sie ver­wen­den. Mar­ken­bin­dung fin­det im Be­au­ty-Be­reich al­so enorm früh statt. Ge­ziel­te Maß­nah­men für die jun­gen Ziel­grup­pen ab 10 Jah­ren sind des­halb wich­tig. Denn wer ein­mal mit dem Pro­dukt zu­frie­den ist, wech­selt nicht so schnell wie­der”, fasst Va­nes­sa Pal­ten-Ros­si, Ge­samt­an­zei­gen­lei­te­rin Youth, die Er­geb­nis­se zu­sam­men. “Die Stu­die be­legt auch, wel­che Rol­le die klas­si­schen Me­di­en in Punk­to Ori­en­tie­rung ge­ra­de bei den 10- bis 14-jäh­ri­gen Mäd­chen spielt. Am Er­folg­ver­spre­chends­ten sind Maß­nah­men mit ei­nem sinn­vol­len Mix al­ler Me­di­en und Ka­nä­le off- und on­line.”

Zeit­schrift als Ori­en­tie­rungs­me­di­um

Bei der Su­che nach Be­au­ty-Tipps liegt die Vi­deo­platt­form You­tube vor­ne – dicht ge­folgt von In­sta­gram und Zeit­schrif­ten. Be­son­ders bei den Jün­ge­ren sind Ma­ga­zi­ne ge­fragt : 72 Pro­zent der zehn- bis 14-Jäh­ri­gen ge­ben an, Zeit­schrif­ten als In­spi­ra­ti­on zu nut­zen. “Wir neh­men un­se­re Le­se­rin­nen in den Be­au­ty-Stre­cken an die Hand und be­ra­ten sie in­ten­siv. Un­se­re Le­se­rin­nen sind haupt­säch­lich An­fän­ger im Be­au­ty-Dschun­gel. Im Un­ter­schied zu Frau­en­ma­ga­zi­nen er­klä­ren wir des­halb in ganz ge­nau­en An­lei­tun­gen step-by-step die Ba­sics zu Pfle­ge, Make-up, Haut und Haa­ren. Zu­dem wün­schen sich un­se­re Le­se­rin­nen noch et­was : Sie möch­ten sich et­was woh­ler, et­was selbst­si­che­rer, et­was schö­ner in ih­rer Haut füh­len. Wir sa­gen ih­nen : Du bist gut so wie du bist!, hel­fen ih­nen da­bei, sich selbst zu fin­den, und un­ter­stüt­zen sie bei den ers­ten Be­au­ty-Er­fah­run­gen Denn wer sich selbst mag, strahlt auch mehr Selbst­be­wusst­sein aus”, so BRA­VO GiRL ! – Re­dak­ti­ons­lei­te­rin Ul­la Dre­witz über die Rol­le als Ori­en­tie­rungs­me­di­um.

Mar­ke “es­sence” hat die Na­se vorn

In der Be­au­ty-Stu­die ist es­sence nicht nur die “an­ge­sag­tes­te Mar­ke”, son­dern auch die am häu­figs­ten ver­wen­de­te. Be­son­ders be­liebt ist sie bei den zehn- bis 14-Jäh­ri­gen mit 48 Pro­zent (Vgl. 15- bis 20-Jäh­ri­ge : 33 Pro­zent). Die Her­stel­ler MAC und May­bel­li­ne fol­gen bei den an­ge­sag­ten Mar­ken auf Platz zwei und drei ; May­bel­li­ne und Man­hat­tan bei den ver­wen­de­ten Mar­ken.

Preis und Emp­feh­lun­gen von Freun­den sind aus­schlag­ge­bend

Sechs von zehn Mäd­chen kau­fen je­den Mo­nat Be­au­ty-Pro­duk­te – die meis­ten im Dro­ge­rie­markt. Von ih­rem Ta­schen­geld ge­ben sie im Mo­nat durch­schnitt­lich 13 Eu­ro für Be­au­ty-Pro­duk­te aus. Vor al­lem die jün­ge­ren Mäd­chen shop­pen gern in Be­glei­tung : Fast die Hälf­te der zehn- bis 14-Jäh­ri­gen neh­men ih­re bes­te Freun­din mit zum Be­au­ty-Bum­mel. Denn ne­ben Qua­li­tät und Preis ist die Emp­feh­lung von Freun­den für 60 Pro­zent der Be­frag­ten ein kauf­ent­schei­den­des Kri­te­ri­um.