inselLIVEtv

Das Info-Magazin

Vel­bert: Kel­ler­brand mit Men­schen­le­ben in Gefahr

Velbert: Kellerbrand mit Menschenleben in Gefahr

Velbert: Kellerbrand mit Menschenleben in Gefahr Copyright Feuerwehr Velbert

()

Vel­bert (ots)

Am Sonn­tag, den 30.01.2022, um 16:32 Uhr, wur­den die Lösch­zü­ge 1 & 2 aus Vel­bert-Mit­te, die haupt­amt­li­che Wache, der Ret­tungs­dienst der Feu­er­wehr Vel­bert und das Not­arzt­ein­satz­fahr­zeug aus Mett­mann, zu einem Kel­ler­brand mit Men­schen­le­ben, in Gefahr auf der Lan­gen­ber­ger Stra­ße alarmiert.


Beim Ein­tref­fen der ers­ten Kräf­te drang bereits star­ker Rauch aus den Kellerfenstern.

Zudem war der Trep­pen­raum des gesam­ten Gebäu­des mas­siv verraucht.

In dem Trep­pen­raum befan­den sich noch zwei Per­so­nen, die umge­hend von der Feu­er­wehr ins Freie geführt wur­den und ret­tungs­dienst­lich gesich­tet wurden.

Wei­ter Per­so­nen befan­den sich an den Fens­tern. Ein Trupp unter Atem­schutz such­te zunächst den gesam­ten Trep­pen­raum nach wei­te­ren Per­so­nen ab. Anschlie­ßend gin­gen die Kräf­te mit einem C‑Rohr in den Kel­ler zur Brand­be­kämp­fung vor.

Die Per­so­nen an den Fens­tern wur­den durch die Feu­er­wehr betreut.

Durch eine Über­druck­be­lüf­tung des Trep­pen­rau­mes, konn­ten die­se Bewohner/innen im Ver­lauf des Ein­sat­zes das Gebäu­de durch den rauch­frei­en Trep­pen­raum ver­las­sen, und wur­den ret­tungs­dienst­lich gesichtet.

Durch das Vor­ge­hen wei­te­rer Trupps unter Atem­schutz, konn­te das Feu­er schnell unter Kon­trol­le gebracht wer­den. Nach einer Kon­trol­le mit der Wär­me­bild­ka­me­ra, konn­te der Brand mit geziel­ten Nach­lösch­ar­bei­ten voll­stän­dig gelöscht werden.

Auf­grund der star­ken Beschä­di­gung der Ver­sor­gungs­lei­tun­gen in dem Kel­ler­be­reich, muss­te das gesam­te Gebäu­de durch die hin­zu­ge­zo­ge­nen Stadt­wer­ke Vel­bert strom­los geschal­tet wer­den. Durch das Ord­nungs­amt Vel­bert erfolgt eine Abfra­ge bei allen Bewoh­ner, ob alle einen alter­na­ti­ven Schlaf­platz für die kom­men­de Nacht orga­ni­sie­ren können.

Glück­li­cher Wei­se konn­ten alle Par­tei­en bei Freun­den oder der Fami­lie unterkommen.

Das Objekt wur­de an den Haus­ei­gen­tü­mer übergeben.

Die Feu­er­wehr Vel­bert war mit 50 Kräf­ten #imEin­satz­für­Vel­bert.

Es wur­den 16 Per­so­nen durch den Ret­tungs­dienst gesich­tet. Zur wei­te­ren Behand­lung in ein Kran­ken­haus muss­te kei­ner der Betroffenen.

Zur genau­en Brand­ur­sa­che und der Höhe des Sach­scha­dens kann der­zeit noch kei­ne Aus­kunft gege­ben werden.

Alle Kräf­te waren um 19:30 Uhr wie­der einsatzbereit.

Wie hilf­reich war die­ser Beitrag? 

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewerten! 

Es tut uns leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war! 

Las­se uns die­sen Bei­trag verbessern! 

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag verbessern? 

error: Content is protected !!