Kuli­na­ri­sches Urlaubs­fee­ling für zu Hause

Kuli­na­ri­sches Urlaubs­fee­ling für zu Hause

()

Euro­päi­sches Lamm­fleisch mit Ein­flüs­sen aus der Ferne

Heil­bronn (ots)

Die Welt steht Kopf! Trotz­dem oder gera­de des­we­gen möch­te “Lamm. Das musst du pro­bie­ren” dazu bei­tra­gen, dass Lamm­fleisch-Lieb­ha­ber zumin­dest kuli­na­risch gut ver­sorgt sind — denn gutes Essen lässt doch alles ande­re für einen Moment ver­ges­sen! Mit euro­päi­schem Lamm­fleisch kann man sich ein­fach ein biss­chen Urlaub in die hei­mi­sche Küche holen.


Abwechs­lung in Deutsch­lands Küchen

Ver­al­te­te Kli­schees sol­len durch die Kam­pa­gne “Lamm. Das musst du pro­bie­ren” ein für alle Mal aus der Welt geschafft wer­den. Denn die hohe Qua­li­tät des euro­päi­schen Lamm­fleischs sowie die ein­fa­chen und sehr abwechs­lungs­rei­chen Zube­rei­tungs­mög­lich­kei­ten über­zeu­gen defi­ni­tiv. Auf­zucht und die gesam­te Pro­duk­ti­ons­ket­te unter­lie­gen in Euro­pa stan­dar­di­sier­ten Kon­trol­len. Das Lamm­fleisch ist beson­ders zart und sehr fett­arm. Es ist fein­fa­se­rig, wür­zig-aro­ma­tisch und fein­mar­mo­riert. Ein ech­ter Genuss also. Auch die Zube­rei­tung ist ein­fa­cher, als vie­le den­ken. Mit die­sen Kern­bot­schaf­ten wol­len die Wirt­schafts­ver­bän­de für Lamm­fleisch AHDB aus Groß­bri­tan­ni­en, Bord Bia aus Irland und Inter­bev aus Frank­reich Lamm­fleisch jun­gen Ver­brau­chern in einer euro­pa­wei­ten Auf­klä­rungs- und Wer­be­kam­pa­gne schmack­haft machen.

Die Wür­ze macht’s und sorgt für etwas Urlaub­fee­ling in der hei­mi­schen Küche

Durch ver­schie­de­ne Gewür­ze las­sen sich auch gleich noch ein paar kuli­na­ri­sche High­lights aus dem asia­ti­schen oder ori­en­ta­li­schen Raum ein­brin­gen und schon beginnt die Rei­se! Wie wäre es mit einer schnel­len Teri­ya­ki Lamm Bowl mit Reis und Chi­li Dres­sing? Wei­te­re tol­le Rezep­te, die ori­gi­nell, ein­fach und abwechs­lungs­reich im Geschmack sind, sowie vie­le inter­es­san­te Infor­ma­tio­nen rund um das The­ma Schaf­zucht und Lamm­fleisch sind unter www.probierlamm.de zu finden.

Kulinarisches Urlaubsfeeling für zu Hause: Europäisches Lammfleisch mit Einflüssen aus der Ferne / Teriyaki Lamm Bowl mit Reis und Chili Dressing © Lamm.Das musst du probieren. Quellenangabe: "obs/Lamm. Das musst du probieren"

Teri­ya­ki Lamm Bowl mit Reis und Chi­li Dressing

Mit euro­päi­schem Lamm­fleisch kann man sich ein­fach ein biss­chen Urlaub in die hei­mi­sche Küche holen.
Vor­be­rei­tungs­zeit 10 Min.
Zube­rei­tungs­zeit 20 Min.
Gericht Haupt­ge­richt
Land & Regi­on Euro­pa
Por­tio­nen 4 Per­so­nen

Zuta­ten
  

  • 4 Lammsteaks aus der Keu­le, in Strei­fen geschnitten
  • 1 TL Oli­ven­öl
  • 4 Früh­lings­zwie­beln, fein geschnitten
  • 1 Knob­lauch­ze­he, zerdrückt
  • 1 Stück Ing­wer (ca. 2,5 cm), geschält und gerieben
  • 80 ml Teri­ya­ki Soße
  • 500 gr gekoch­ter Basmatireis
  • 1 TL gerös­te­te Sesamsamen
  • Chi­li Dressing
  • 2 TL mil­de Chilisoße
  • 2 TL Sesam­öl
  • Saft einer hal­ben Limette
  • 2 TL Was­ser

Gemü­se

  • 1 klei­nes Salat­herz, fein geschnitten
  • 1 gro­ße Karot­te, in fei­ne Strei­fen geschnitten
  • 1 rote Papri­ka, ent­kernt und in fei­ne Strei­fen geschnitten
  • 1 Gur­ke, in fei­ne Strei­fen geschnitten

Anlei­tun­gen
 

  • Öl im Wok oder in einer hohen Pfan­ne erhit­zen und die Lamm­strei­fen für eine Minu­te anbra­ten. Früh­lings­zwie­beln, Knob­lauch und Ing­wer hin­zu­fü­gen und für wei­te­re 2 Minu­ten mit­an­bra­ten. Teri­ya­ki Soße dar­über geben und kurz erhitzen.
  • Alle Zuta­ten für das Chi­li Dres­sing in einer klei­nen Schüs­sel ver­rüh­ren. Reis mit der Hälf­te des Chi­li Dres­sings ver­mi­schen und in vor­ge­wärm­te Schüs­seln geben. Dar­auf das Teri­ya­ki Lamm sowie Salat, Karot­te, Papri­ka und Gur­ke ver­tei­len. Rest­li­che Chil­i­so­ße dar­über geben und mit den gerös­te­ten Sesam­sa­men bestreuen.
Key­word Lamm

Wie hilf­reich war die­ser Beitrag? 

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewerten! 

Es tut uns leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war! 

Las­se uns die­sen Bei­trag verbessern! 

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag verbessern? 

error: Content is protected !!