Wülfrath – Mit Messer bedroht und ausgeraubt

0
47
Messer-Symbolbild
Messer-Symbolbild
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Wülfrath (ots) – Bedrohung mit Messer

Am Samstag, 17. September 2016 gegen 07:45 Uhr wurde ein 33jähriger Wülfrather während eines Spazierganges auf dem Panoramaradweg in Höhe der Henry-Ford-2-Straße in Wülfrath Opfer eines Raubüberfalls, nachdem er mit einem Messer bedroht wurde,

und er  leicht mit dem Messer verletzt wurde. Zunächst wurde er von fünf, ihm unbekannten, Personen mit südländischem Aussehen in gebrochenem Deutsch angesprochen, ob er eine Zigarette habe. Dann fragte man ihn nach Geld. Plötzlich packte ihn eine der Personen am Hals und ein weiterer aus der Gruppe durchsuchte ihn nach einer Geldbörse. Als der Geschädigte dann mit einem Springmesser bedroht wurde, gab er sein Brötchengeld heraus. Um der Drohung Nachdruck zu verleihen, schnitt einer der Tatverdächtigen dem Geschädigten mehrfach oberflächlich in Bauch, Brust und Unterarm. Aus Angst schlug der Geschädigte dem Tatverdächtigen mit der Faust auf die Nase, die offensichtlich brach. In dem Moment konnte der Geschädigte zu Fuß nach Hause flüchten, von wo er die Polizei verständigte. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg.

Die beiden Haupttäter kann der Geschädigte wie folgt beschreiben: Erste Person ( mit Messer ): -ca. 185 cm -männlich, -ca. 25 – 30 Jahre alt, -Dreitagebart, -braune Kappe der Marke Reebok, -bekleidet mit dunklem Oberteil und Bluejeans,

Zweite Person: -ca. 175 cm groß, -männlich, -dunkle kurze Haare, -bekleidet mit kurzer, vermutlich karierter Hose, und weißem Kapuzenpulli.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 02104-982-6310 in Verbindung zu setzen.

Kommentar verfassen