Ratingen – Festnahme nach versuchtem Raub

Symbolbild
Symbolbild
[Gesamt:1    Durchschnitt: 2/5]

Ratingen (ots)

Am Montag, dem 19.12.2016, gegen 18:30 Uhr, kam es am Konrad- Adenauer- Platz in Ratingen zu einem versuchten Raubdelikt mit anschließender Festnahme eines tatverdächtigen Mannes.

Nach Angaben eines 50- jährigen Ratingers wurde er in einer Bank beim “Geld abheben” von einer unbekannten männlichen Person beobachtet. Nach einer fußläufigen Verfolgung sprach der Unbekannte den Ratinger an, riss ihn zu Boden, prügelte auf ihn ein und versuchte, ihm das Portemonnaie mit mehreren hundert Euro Bargeld zu entreißen. Der Mann wehrte sich jedoch und konnte den Angreifer durch den Einsatz eines mitgeführten Tierabwehrsprays in die Flucht schlagen. Während Polizeieinsatzkräfte unmittelbar am Tatort die polizeilichen Maßnahmen aufnahmen und das Opfers betreuten, konnte die verdächtige männliche Personen aufgrund der erlittenen “Tierabwehrspray-Verletzungen” im nahen Umfeld durch weitere Polizeibeamte angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Nach einer erfolgten ambulanten rettungsdienstlichen Behandlung wurde der 19- jährige Tatverdächtige aus Ratingen zur Wache gebracht und der örtlichen Kriminalpolizei übergeben. Sein 50-jähriges Opfer wurde durch den Überfall leicht verletzt und musste ebenfalls ambulant durch einen hinzugezogenen Rettungsdienst behandelt werden.

Zur genauen Sachverhaltsklärung bitten die Beamten des zuständigen Kriminalkommissariats nun Zeugen des Überfalls, sich bei der Polizei in Ratingen, Telefon 02102/ 9981-6210, zu melden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen